Theme-Transformation

Erstellen eines Themes

Wir können nun unser neues Theme erstellen indem wir in unserem Buildout-Projekt einen Ordner static erstellen und in diesem das Invention-Theme von Open Source Web Design bereitstellen:

$ cd plone.app.theming_buildout
$ curl -O http://www.oswd.org/files/designs/3293/Invention.zip
$ unzip Invention.zip

Nun erstellen wir in unserem Invention-Ordner noch die rules.xml-Datei mit den Angaben für die XSLT-Transformationen.

Aktivieren und Konfigurieren von plone.app.theming

Setzen Sie nun eine neue Plone-Site mit dem Extension-Profile Diazo theme support auf und wählen anschließend in deren Plone Control Panel die Konfiguration für das Diazo theme-Zusatzprodukt aus:

Basic settings

Enabled

ändert die plone.app.theming-Transformation.

Aktivieren Sie diese Option.

Select a theme
Wählen Sie ein Theme aus

Advanced settings

Hier können Sie eine eigene Regeldatei für Diazo, den Pfad zu den statischen Dateien oder die URL zu einem entfernten Server angeben. den angeben.

Rules file

Der Pfad zu einer XML-Datei, die die Regeln für die Transformation enthält, also z.B.:

Invention/rules.xml

Es lassen sich auch Python-Pfade angeben, z.B.:

python://vs.theme/static/rules.xml
Absolute path prefix
Verwendet Ihr Theme relative Pfade zu Bildern, CSS-Dateien oder anderen Ressourcen, kann hier ein Präfix eingegeben werden, der gewährleistet, dass diese Ressourcen an jeder Stelle der Plone-Site verfügbar sind.
Read network
erlaubt die Verwendung von Regeln und Themes von entfernten Servern.
Unthemed host names

Sofern es Namen von Hosts gibt, die nicht gestaltet werden sollen, können diese hier zeilenweise aufgelistet werden. Dies ist zumindest während der Entwicklung des Themes sinnvoll um die Ausgaben der ungestaltetem Website mit der gestalteten zu vergleichen.

Der Standardwert ist 127.0.0.1

Parameter expressions

Hier können Parameter definiert werden, die in den Regeln des Themes verwendet werden können, z.B. mit $name. Diese Parameter werden mittels TALES-Ausdrücken definiert, die entweder string, number, boolean oder None ausgeben sollten. Verfügbare Variablen sind:

  • context
  • request
  • portal
  • portal_state
  • context_state

Je Zeile kann eine Variable definiert werden im Format name = expression.