Was ist neu in Plone 4

Die folgenden Kapitel wurden für Plone 4 ergänzt oder kamen neu hinzu:

Globale Variablen
global_defines werden nicht mehr im main_template eingefügt, sondern müssen explizit definiert werden.
content-Macros
Plone 4 kommt mit den folgenden content-Macros: content-title, content-description und content-core.
Kontrolle der Portlet-Manager
Ob Portlet-Manager angezeigt werden sollen oder nicht oder ob die Standardeinstellung übernommen werden soll, lasst sich nun einfach angeben.
Berechtigungen eines Nutzers im Kontext anzeigen
Ab Zope 2.12 lassen sich Berechtigungen eines bestimmten Nutzers im Kontext anzuzeigen.
Übersetzungen in der Plone-Domäne
Die Übersetzungsdateien für die Domäne Plone liegen nun im locales-Ordner.
Kompilieren der Übersetzungsdateien
Das zope.i18n-Modul muss explizit angewiesen werden, die Übersertzungsdateien neu zu kompilieren.
Tests schreiben
Ab Zope 2.12 kommt der test-Befehl nicht mehr unmittelbar mit Zope mit, sondern muss tattdessen als Abschnitt mit zc.recipe.testrunner erstellt werden.
Migration eines Produkts zu Plone 4.0
Der Wegfall globaler Definitionen, des Action Icons Tool, der Zope2-Interfaces und die Änderung der import-Methoden sowie weitere Änderungen müssen bei der Migration eines Produkts zu Plone 4.0 beachtet werden.
Skalierung von Bildern
In Plone 4 ist es möglich, bestimmte Ausgabegrößen für Bilder festzulegen. Damit kann zum Beispiel auch für die kurze Seite eines Bildes eine definierte Größe angegeben werden.